Präsentieren

Erklärung zum Präsentieren:

Möglicherweise müssen Sie im Rahmen des Assessment-Centers eine Präsentation innerhalb eines ausge- machten Zeitrahmens vorbereiten. Die Auswahl möglicher Themen ist riesig, aber häufig handelt es sich um ein Thema aus dem Fachgebiet oder ein betriebsbezogenes Problem. Meistens erhalten Sie von den Testern einen Aufsatz, in dem das Thema erläutert wird. Üblicherweise bekommen Sie bis zu einer halben Stunde als Vorbereitungszeit. Mögliche Hilfsmittel sind Flipboard oder Overheadprojektor, es kann aber auch sein dass Sie sich ohne derlei Hilfsmittel behelfen müssen.

Sie werden Ihre Präsentation vor einigen Testern halten müssen, die Ihnen im Anschluss einige Fragen stellen werden. Wichtige Beurteilungskriterien sind Ihre Fähigkeiten hinsichtlich Problemanalyse, Zuhören und Präsentationsdurchführung.

Während der Präsentation ist das Thema selbst eher zweitranging. Im Fokus steht vielmehr die Art und Weise, in der Sie das Publikum einbeziehen, ob eine klare Struktur er- kennbar ist und wie Sie diese rüberbringen.

Sollten Sie heftig kritisiert werden kann es hilfreich sein, die Kritik kurz zusammenzufassen und freundlich zu kontern. Bevor Sie eine Lösung formulieren, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie den Kern der Kritik verstehen. Falls jemand zum Beispiel sagt: „Ich verstehe nicht, wie Ihr Plan unserer Organisation hilft, der Plan ist schlecht und nicht ausführbar“, sollten Sie folgendermaßen reagieren: „Ihnen gefällt der Plan nicht, könnten Sie dies vielleicht näher erörtern? Was gefällt Ihnen nicht und weshalb glauben Sie dass der Plan scheitern wird?“ Auf diese Art und Weise paraphrasieren Sie die Kritik und geben dem Gegner die Chance, seine Kritik näher zu erläutern. So bekommen Sie genauere Informationen zum Kern der Kritik.

Manche Menschen tun sich schwer beim Präsentieren. Sie sollten auf alle Fälle darauf achten, das Publikum mit einzubeziehen und eine klare Struktur einzuhalten.

Tipps für eine gelungene Präsentation:

-        Sie sollten eine aktive, aber ruhige Haltung einnehmen: Denken Sie an Ihre Körpersprache. Vermeiden Sie es, mit dem Rücken zum Publikum zu stehen und halten Sie Augenkontakt.

-        Sprechen Sie mit ruhiger, klarer Stimme, damit jeder Sie gut versteht.

-        Achten Sie auch in Ihrer Sprache auf eine klare Struktur.

-        Um die Stimmung zu lockern, sollten Sie jeden begrüßen der den Raum betritt.

-        Fassen Sie sich kurz: Es ist wichtig, dass die Präsentation packend ist und nicht langatmig. Weniger ist Mehr!

;