Persönlichkeitstest

Erklärung zu Persönlichkeitstests:

Während eines Assessments werden häufig Ihre Verhaltensmuster beobachtet. Oft wird ein Persönlichkeitstest angewandt um Ihrer Denkweise, Ihr Handeln und Ihre Erlebniswelt zu bestimmen. Die Ergebnisse können einen Hinweis darauf geben, ob sie zum übrigen Personal und zum Betrieb selbst passen.

In Persönlichkeitstests werden immer auch Fragen gestellt, die dazu dienen festzustellen, ob der Bewerber versucht, sozial erwünschte Antworten zu geben. Es handelt sich hierbei um Fragen, die jeder Bewerber ungefähr gleich beantworten müsste, zum Beispiel: “Ich bin immer ehrlich.“ Es ist eher unwahrscheinlich, dass dies immer auf Jemanden zutrifft. Sollte ein Bewerber behaupten, dass dies „immer zutrifft“ oder „meistens zutrifft“, ist dies ein Hinweis darauf, dass der Bewerber versucht, sozial erwünschte Antworten zu geben.

Jeder Persönlichkeitstest beinhaltet mehrere dieser Fragen. Sollte ein Bewerber auffällig oft auch bei diesen Fragen sehr positive Antworten geben, wird ein Psychologe bei der Auswertung der Persönlichkeitsdimensionen eher zurückhaltend sein, da auch diese Fragen möglicherweise den sozial erwünschten Antworten entsprechend beantwortet sein könnten. Ihr Verhalten wird anhand von fünf Achsen bestimmt:

  • Extraversion
  • Verträglichkeit
  • Gewissenhaftigkeit
  • Emotionale Stabilität (Neurotizismus)
  • Offenheit für Erfahrungen

Diese fünf Dimensionen sind Pole einer Achse, und daher haben sie jeweils einen Gegenpol: So entsteht eine gewisse Bandbreite. Extraversion ist das Gegenteil von Introversion und Gewissenhaftigkeit steht Chaotisch gegenüber. Diese Gegensätze bilden eine Skala auf der jeder Mensch aufgrund seiner Eigenschaften eine bestimmte Punktzahl bekommt, abhängig davon, inwiefern die jeweiligen Merkmale bei ihm oder ihr ausgeprägt sind. Es ist häufig nicht im Vorteil des Bewerbers, wenn eine bestimmte Eigenschaft extrem ausgeprägt ist: Sollte jemand auffällig freundlich sein, könnte rasch der Eindruck entstehen, dass es sich um einen Schleimer handelt. Die fünf Dimensionen werden im Folgenden kurz beschrieben:

Extrovertiert – Introvertiert

Extrovertierte Menschen sind meist sozial und brauchen persönliche Nähe zu anderen. Sie sind häufig optimistisch und sind gerne umgeben von Leuten. Introvertierte Menschen sind lieber alleine, verhalten sich reservierter und arbeiten am liebsten in einer ruhigen Umgebung.

Freundlich – Unfreundlich

Menschen die hoch punkten auf der Skala für Verträglichkeit sind meist sehr freundliche, hilfsbereite und tolerante Menschen. Sie arbeiten gerne im Team und zeigen sich sehr empathisch. Im Gegensatz dazu stehen unfreundliche Menschen: Sie sind weniger interessiert an anderen Menschen, sind weniger kooperativ und sind meist kämpferisch eingestellt.

Gewissenhaftigkeit

Sehr gewissenhafte Menschen sind meist ehrgeizig und fest entschlossen, gute Arbeit zu leisten. Sie sind häufig zielorientiert, zuverlässig und zeigen ein hohes Maß an Verantwortungsgefühl. Weniger gewissenhafte Menschen neigen zur Fahrlässigkeit, Nonchalance und Ungenauigkeit. Häufig ist ihre Arbeit weniger strukturiert.

Meistens ist Gewissenhaftigkeit das wichtigste Persönlichkeitsmerkmal wenn es um die Einstellung neuer Mitarbeiter geht. Gewissenhafte Menschen sind zuverlässig und erledigen Ihre Aufgaben akkurat und zielorientiert.

Emotionale Stabilität

Ein hoher Wert für emotionale Stabilität bedeutet, dass Menschen auch in widrigen Umständen nicht leicht aus der Fassung zu bringen sind. Sie sind meist ruhig, entspannt und sind wenig launisch. Instabile Menschen hingegen sind häufig emotional, haben einen schweren Stand in widrigen Umständen und können nur bedingt unter schweren Bedingungen arbeiten.

Stabilität ist vor allem bei Managern sehr wichtig: Sie müssen häufig komplexe Entscheidungen unter Zeitdruck fällen.

Offenheit für Erfahrungen

Menschen, die offen für neue Erfahrungen sind, sind meist neugierig, eigensinnig und interessiert an ihrer Umgebung. Menschen die hier weniger punkten sind meist folgsam und konservativ. Sie bleiben lieber bei Altbekanntem statt sich an Neues zu wagen.

Jungunternehmer werden auf dieser Scala meist überdurchschnittlich punkten: Sie sind zumeist neugierig und eigensinnig.

Der Persönlichkeitstest:

Die Ergebnisse eines Persönlichkeitstest sind mit Vorsicht zu genießen: Viele Menschen wissen was man von ihnen erwartet und beantworten die Fragen dementsprechend. Mitarbeitern der Personalabteilungen ist dies bekannt und so werden sie dieses Wissen in die Beurteilung mit einfließen lassen. Die Ergebnisse können allerdings als Bestätigung dienen für Ergebnisse aus Rollenspielen oder Interviews.

Wenn Sie unten auf den Button klicken, können Sie einen kurzen Persönlichkeitstest in der Art und Weise durchführen, wie Sie ihn während eines Assessment-Centers erwarten können. Nachdem Sie alle Fragen beantwortet haben erhalten Sie die Auswertung für die unterschiedlichen Dimensionen.

;